Es geht nicht darum, seinen Hund zu besitzen, sondern vielmehr darum, ihn zu führen.


 

Tierpsychologische Praxis
Als Tierpsychologe (Hund) der Akademie für Tiernaturheilkunde /Schweiz betreue ich Sie fachgerecht bei der Integration Ihres Lieblings in die Familie.
Ich habe mich auf die Behandlung von Problemhunden spezialisiert. Ich verstehe mich als Vermittler der Hundesprache und des Hundeverhaltens zwischen Hundebesitzer und Hund.
Ich bin als Trainer bemüht, die Energie von uns Menschen, von uns Hundebeitzern, als ganz wichtiges Element mit einzubeziehen. Für mich ist es die artgerechteste Hundeerziehung die es gibt.
Ich bin fasziniert, wie mit ganz einfachen Mitteln ein so großer Erfolg erzielt werden kann. Hier sehe ich auch meine Aufgabe:
Sie als Rudelführer auszubilden und zu stärken!

Den Begriff "Hundeführer" nehme ich wörtlich, denn nichts anderes bedeutet es, einen Hund in seiner Familie zu haben. Ist ein Hund führerlos, wird er zum Problemhund.

Probleme, wie z. Bsp.
Besuch anspringen
Zerstören
nicht alleine bleiben
Aggression gegen den Hundehalter
Aggression gegen fremde Hunde/Menschen
und Verhaltensstörungen jeder Art
können von mir therapiert werden. Ich bin in der Lage, durch meine Ausbildung wirksame Verhaltensprogramme für den Hundehalter aufzustellen, um bei Problemen helfen zu können.
           
Zum Beispiel Angstverhalten behandeln........ damit ein entspanntes Leben beginnen kann.


Meine Arbeit über die Jahre hat mir gezeigt, dass alle Probleme rund um den Hund im familieären Umfeld, also im Rudel, entstehen. Es ist daher absolut wichtig und Erfolg versprechend, mit einem Hausbesuch die Betreuung zu starten.


Beim ersten Termin sind die ersten 30 Minuten und die für Sie kostenlos! Ich möchte gern Sie und und Ihren Hund zunächst kennen lernen und wir besprechen einen möglichen Weg für Ihre Wünsche, wie Sie mit Ihrem Hund leben möchten. Beim Hausbesuch, und nur dort!, habe ich die Möglichkeit, das Verhalten Ihres Hundes mit Ihnen und der Umwelt zu bewerten.  

Ich verzichte hierbei ganz bewusst auf Psychopharmaka, Stromgeräte und Stachelhalsband. Vielmehr kommen Halti, Clicker, Signalmethode, Umlenken des unerwünschten Verhaltens und vorrangig Verhaltensprogramme für den Menschen zum Einsatz.

Die Beurteilung des Problemverhaltens Ihres Hundes wird ausschließlich bei Ihnen zu Hause vorgenommen. Mögliche Therapieformen und eine korrekte Beurteilung des Problems kann nur dort stattfinden, wo das Problem auch vorhanden ist. Für eine telefonische Erstberatung können Sie mich jederzeit kontaktieren.
Hierzu werden bei Ihnen Hausbesuche durchgeführt, in denen eine ausführliche Anamnese, ein Therapievorschlag und eine praktische Umsetzung der Ratschläge durchgeführt wird. Ich werde Ihnen schriftlich an die Hand geben, was ich festgestellt habe und Sie können jederzeit nachvollziehen, was ich Ihnen geraten habe.

Einen sicheren Familienhund zu haben bedeutet, mit dem Hund in Ihrer gewohnten oder auch ungewohnten Umgebung jederzeit sich sicher bewegen zu können.
Damit das alles klappt, wird das Training immer außerhalb eines Hundeplatzes durchgeführt.

Das Training wird immer ein in Form eines Einzeltrainings individuell auf das Team Hund/Hundeführer ausgerichtetes Training sein.
Wir fahren dann mal in die Feldmark, in die Ortschaft oder einen belebten Seerundweg, je nach Leistungsstand und Anforderung.

Besondere Rücksicht kann ich hierbei auf die Wünsche des Hundebesitzers nehmen und so ganz persönlich Ihren Familienhund "formen".

Sie können sich darüber sicher sein, dass Sie eine erfahrungsreiche, artgerechte und eine menschliche/hundliche psychologische Erfahrung genießen werden.

Ja, Sie lesen richtig: gerade der Mensch, der mit diesem Hund lebt, ist immer im Vordergrund und ist immer hauptsächlich an den Hund heranzuführen.

Und darin sehe ich die Berufung meiner Hundearbeit: eine ganzheitliche Bearbeitung des Teams Mensch/Hund.

Melden Sie sich also bei mir, wenn es um alle Themen rund um den Hund geht.